News - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 -
Tubist ist Zepterprinz in Schloß Neuhaus
Der Verner Tubist Tobias Trilling erwarb 3 Tage vor seinem 35. Geburtstag die Würde des Zepterprinzen in der Heimatstadt seiner Ehefrau Nicole.
Um 12:35 Uhr sicherte er sich mit dem 27 Schuss die Prinzenwürde.
Andreas Deppe - 08.06.2009

Viele Einträge im Notenbuch
Ein Leben für die Musik. Bürgermeister Michael Dreier, Margret Pütter, Friedhelm Pütter, Bernhard Zinselmeier, Winifred Zinselmeier und Stadtmusikverbandsvorsitzende Annette Stracke (v. l.) freuen sich zusammen über die Ehrungen. | FOTO: ANDREAS GÖTTE
Pütter und Zinselmeier erhalten den Musik-Ehrenpreis der Stadt
VON ANDREAS GÖTTE

Salzkotten. Sie kommen beide aus Verne und haben richtig viel Musik im Blut. Friedhelm Pütter und Bernhard Zinselmeier wurden am Freitagabend für ihre musikalischen Verdienste im Rathaus mit dem Ehrenpreis der Stadt Salzkotten ausgezeichnet.

Pütters Leidenschaft für Noten und Melodien begann 1970 mit ersten Proben im Wohnzimmer. Mittlerweile ist der 51-jährige Musiklehrer fast 40 Jahre Mitglied im Tambourkorps Verne. Der Querflötenspieler und erste Flötist beim Zapfenstreich leitet seit 1989 die musikalische Ausbildung der jungen Verner Musiker. Pütter hat das Erlernen von Noten im Tambourkorps vorangebracht und bekleidet das Amt des Geschäftsführers beim Kreisverband Paderborn des Volksmusikerbundes Nordrhein-Westfalen. Seit 2001 leitet er den Musikverein Bentfeld.

Der gebürtige Verner sei für die Musik aus Verne nicht mehr wegzudenken, lobte Bürgermeister Michael Dreier. Er habe viel Zeit und Arbeit in die Entwicklung des Tambourkorps investiert. Pädagoge mit einem großen Hang zur Musik ist auch Bernhard Zinselmeier. Er unterrichtete an der Verner Don-Bosco-Schule und an der Jugendmusikschule des Kreises Paderborn.

Der 73-Jährige ist seit 50 Jahren aktiver Sänger. Neben der klassischen Musik war er zeitgenössischen Klängen gegenüber nie abgeneigt und legte gerne dazu eine flotte Sohle aufs Parkett.

Nach dem Umzug nach Salzkotten fungierte Zinselmeier von 1969 bis 1993 als Vorsitzender beim Kirchenchor St. Cäcilia Salzkotten. Fast 30 Jahre gehörte er zudem bei der Salzkottener Singgemeinschaft zu den Stützen des Tenors. Den Verner Musikverein Frohsinn leitete er acht Jahre lang als Vorsitzender.

"Wir können hier heute gar nicht alle Seiten deines Notenbuches aufschlagen, weil es einfach zu viele sind", so die Stadtmusikverbandsvorsitzende Annette Stracke. Das Musikleben in Salzkotten bezeichnete sie als reich und vielfältig. "Dieses Engagement gewährleistet die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt", betonte sie. Für das kommende Jahr wolle der Stadtmusikerverband neue Wege gehen und gemeinsam mit den Mitgliedsvereinen und in Kooperation mit Schulen und Gruppen ein Kindermusical aufführen.

"Musik schafft Kraft und Verbindungen. Das erleben wir stets bei vielen musikalischen Veranstaltungen", räumte Bürgermeister Michael Dreier der Musik einen hohen Stellenwert ein. Lobende Worte für die 35 Geehrten hatte auch Diethelm Krause parat. "Ohne Ihr Engagement wäre das Leben in Salzkotten viel trister und leerer", war sich der Vorsitzende des Jugend-, Kultur und Sportausschusses sicher.

Musikalisch begleitet wurde die Feierstunde vom Kirchen- chor St. Cäcilia und dem Tambourkorps Verne.


Artikel vom 27.April 2009
Thomas Schlößer - 27.04.2009

Verner Maiprozessionen 2009
An jedem Maisonntag findet eine große Prozession mit dem Gnadenbild zum Brünneken statt.
Um 14.15 Uhr beginnt jeweils die Maiandacht in der Kirche. Dann bringen die „Mutter-Gottes-Träger“ das Gnadenbild auf den Kirchplatz, wo es mit Blasmusik, Fahnenschwenken und Trommelwirbel begrüßt und zum Brünneken geleitet wird.
Nach einer Predigt im Freien wird das Gnadenbild in die Kirche zurückgeleitet, wo gegen 16.30 Uhr die Feier mit dem sakramentalen Segen schließt.

Weitere Informationen finden Sie hier www.verne.de

Die Musikerinnen und Musiker finden hier den Einsatzplan.
Achtung ! Der Einsatzplan wurde am 22.April aktualisiert.
Thomas Schlößer - 21.04.2009

Mit »Frohsinn« ins neue Jahr
(vl) 2. Vorsitzende Christiane Nolte, Thomas Mäcker, Norbert Teschner, Franz Pöner, Kristin Langehenke, stellvertretender Vorsitzender und Kreisfachleiter des Kreismusikerbund Paderborn 1976 e.V. Uwe Zimmermeier, Franz-Josef Pingel, Bernd Weidmann und 1.Vorsitzender Andreas Deppe
Während der diesjährigen Jaheshauptversammlung des Musikverein »Frohsinn« Verne 1913 e.V. konnte der 1.Vorsitzende Andeas Deppe folgende Musikerinnen und Musiker für deren mehrjährige aktive Unterstützung des Vereins ehren und Urkunden überreichen.
Für 10jährige aktive Laufbahn wurden Kristin Langehenke und Ilona Stork geehrt.
Für 20jährige aktive Laufbahn wurde Thomas Mäcker ausgezeichnet. Thomas war in den 20 Jahren nicht nur musikalisch sondern auch 4 Jahre als Kassierer im Vorstandsteam aktiv.
Für 25jährige Vereinstreue wurden Franz Pöner, Karl-Heinz Müller und Mathias Wegener geehrt.
Für 30jährige aktive Mitgliedschaft wurde Norbert Teschner geehrt. Norbert zählt seit vielen Jahren zu den Aktivposten nicht nur im Flügelhornregister. Seit vielen Jahren ist er als Notenwart im Verein tätig. Sein Wissen, seine Organisation, sein Engagement ist wohl einmalig, so Andreas Deppe.
Für 40jährige Vereinstreue wurden Bernd Weidmann und Franz-Josef Pingel geehrt. Bernd Weidmann, seit 1969 im Musikverein. spielte im Verein über Jahre Trompete und Posaune. Zwischenzeitlich war er auch musikalischer Leiter unseres Vereins. Franz-Josef Pingel, seit 1969 Mitglied, über 20 Jahre davon aktiv als Hornist.
Thomas Schlößer - 08.03.2009

- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 -