News - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 -
Neues Domizil eingeweiht
„Frohsinn“ Probenraum ist wichtiger Bestandteil im Gemeindeleben. Andreas Deppe erhält Landesehrenplakette des Kreismusikerbundes
Zur Einweihung des neuen Probenraumes gratulierten Bürgermeister Michael Dreier (links) und der Kreismusikerbund-Vorsitzende Bernhard Eckelt (rechts) dem Vorsitzenden von „Frohsinn“ Verne, Andreas Deppe. Foto: Pape-Rüther
VERNE Stolze 4 400 Arbeitsstunden waren nötig, um den neuen Probenraum des Musikvereins „Frohsinn“ zu realisieren und einen Musikertraum wahr zu machen, auf den der Frohsinn-Vorsitzende Andreas Deppe und seine „Gefolgsleute“ rund vier Jahre warten mussten. „Der neue Probenraum ist nicht nur für unseren Verein eine Bereicherung, sondern für das gesamte Dorf,“ befand der Frohsinn-Vorsitzende Deppe. Er machte deutlich, dass mit dem Bauwerk das Fundament des Vereins gestärkt worden sei.Als wichtigen Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens bezeichnete Bürgermeister Michael Dreier die Musik, der sich der Musikverein „Frohsinn“ in seinem neuen Probenraum nun effektiv widmen könne. Er überreichte Andreas Deppe eine Urkunde zur Erinnerung.
Das herausragende Engagement der Frohsinn-Mitglieder bei der Verwirklichung des Probenraumes lobte auch Ortsvorsteher Lothar Mäcker, der auch eine positive Heranführung junger Menschen an die Musik in dem 95.000 Euro teuren Projekt ermöglicht sah. Als beachtlichen Kraftakt bezeichnete der Vorsitzende des Kreisverbandes Paderborn im Kreismusikerbund, Bernhard Eckelt, den Bau des Probenraumes und überreichte dem Vorsitzenden Deppe für seinen herausragenden Einsatz im Rahmen von Planung und Bau des neuen Vereinsmittelpunktes die Landesehrenplakette des Kreismusikbundes.
Bevor die festliche Stunde mit einer Besichtigung des Probenraumes durch alle Festgäste geschlossen wurde, dankte der Frohsinn-Vorsitzende Deppe noch einmal allen Sponsoren, für ihre Großzügigkeit und lud im Anschluss an die Segnung des Bauwerkes durch Pfarrer Norbert Abeler zum gemütlichen Umtrunk im Festzelt ein.


Der Patriot, Ausgabe vom 2.5.2007
Thomas Schlößer - 29.04.2007

Jahreshauptversammlung 2007
Von rechts : Dr. Klaus-Peter Träger, Vorsitzender Andreas Deppe, Markus Stukenberg, Eva-Maria Pingel, Elmar Langehenke, Ralf Bernard, Reinhard Hübner, Andreas Büker, Marcus Willam und aus dem Kreisvorstand Ralf Deppe.
Auf der diesjährigen Hauptversammlung des Musikverein Frohsinn Verne konnte der Vorsitzende Andreas Deppe stolz auf eine zweijährige Bauphase des neuen Proberaumes zurückblicken.
Das sollte sich auch bei den Ehrungen durch den Volksmusikerbund, vertreten durch Ralf Deppe, widerspiegeln.

So konnte Ralf Deppe für zwanzig Jahre aktive Mitgliedschaft Marcus Willam gratulieren. Für fünfundzwanzig Jahre Unterstützung bedankte sich der Verein bei Josef Isekenmeier. Bereits seit dreißig Jahren ist Reinhard Hübner aktiv im Dienste der Musik.
Für besondere Leistung wurde Eva-Maria Pingel mit dem Kreisverbandsorden in Silber ausgezeichnet. Zum außergewöhnlichen Engagement bei der aktiven Teilnahme im Verein bildet Eva- Maria Pingel Jugendliche für die Musik aus. Ebenso hat sie überdurchschnittlichen Einsatz am Proberaum gezeigt. Des Weiteren wurden mit dem Kreisverbandsorden in Silber die Herren Ralf Bernard, Markus Stukenberg, Elmar Langehenke und Christian Link ausgezeichnet. Diese Herren haben überdurchschnittliche Leistung beim Bau des neuen Proberaumes gezeigt. Herr Deppe betont, dass der Verein stolz sein kann, Mitglieder in seinen Reihen zu haben, die fast zwei Jahre ihre ganze Freizeit für den Verein aufbringen.
Ganz besondere Leistung beim Bau des neuen Proberaumes hat Andreas Büker in den Musikverein investiert. Andreas Büker war treibendes Mitglied, der es immer wieder verstand, seine Musikfreunde zu motivieren. Er selbst hat unzählige Stunden direkt am Bau und nochmals in der Planung und der Umsetzung letztendlich aufgebracht. Er war es, der viele Ideen für den Proberaum entwickelte und auch umsetzte.
Der Vorsitzende Andreas Deppe würdigt diese Leistung als "... Fundament für die Zukunft des Musikvereins ...".
Durch den neuen Proberaum, der demnächst feierlich eingeweiht werden soll, hat der Musikverein nun eine Basis geschaffen, wo sich nachfolgende Generationen sich musikalisch zusammenfinden können.
Thomas Schlößer - 09.02.2007

- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 -