Musikalischer Leiter / musikalische Leiterin gesucht

Seit über 100 Jahren ist unser Musikverein in Verne und Umgebung aktiv. Wir sind ein Blasorchester der Mittelstufe mit ca. 60 aktiven Musikerinnen und Musikern zwischen 14 und 70 Jahren mit viel Engagement und aktivem Vereinsleben.

Unser Repertoire reicht von Marsch-, Unterhaltungs- und Kozertmusik bis hin zur Kirchenmusik. Der Probentermin ist Montags von 19:30 – 21:30 Uhr in unserem eigenen Probehaus. Wir unterstützen kirchliche Anlässe und die Schützenfeste in unseren Nachbargemeinden. Höhepunkt unseres musikalischen Jahres ist das jährliche Weihnachtskonzert, welches wir seit mehr als 50 Jahren spielen.

Jugenarbeit ist uns sehr wichtig. Die Integrierung junger Musikerinnen und Musiker, die ihre Ausbildung am Instrument durch unseren Verein und an der Kreismusikschule erhalten, macht das Orchester zu dem, was es ist.

Wir suchen zum 1. Januar 2020

*** einen musikalischen Leiter / eine musikalische Leiterin ***

Wenn Sie freude daran haben, uns langfristig auf unserem musikalischen Weg zu begleiten, uns voranzubringen und Interesse an Vereinsleben und Kameradschaft haben, dann bewerben Sie sich. Wir freuen uns, Wir freuen uns, Sie in einem unverbindlichen Gespräch bzw. beim Probedirigat näher kennenlernen zu dürfen.

Kontakt

Anlage

37 Proben und 46 Auftritte absolviert

Jahreshauptversammlung des Musikvereins Frohsinn Verne

Verne (sh). Voll besetzt war der Saal des Jägerhofes in Verne zur Jahreshauptversammlung des Musikvereins Frohsinn Verne, standen doch zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. Der Vorsitzende des Volksmusikerbundes Nordrhein-Westfalen Kreismusikerbund Paderborn Uwe Zimmermeier, würdigte einige langjährige aktive Musiker des Vereins. Einleitend hatte Vorsitzender Elmar Langehenke die Mitglieder begrüßt und zusammen mit Geschätsführer Simon Brünies das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Es wurden viele schöne Momente und Begebenheiten aufgezeigt, aber auch deutlich gemacht, dass mit 37 Proben und 46 Auftritten die Nähe der Leistungsfähigkeit erreicht worden war. Kassierer Andreas Brinkmann zeigte auf, dass der Verein gut gewirtschaftet hat und Kassenprüfer Franz-Josef Pingel bescheinigte ihm eine einwandfreie Kassenführung.

Uwe Zimmermeier vom Volksmusikerbund (von links) zeichnete Thomas Mäcker mit der Ehrennadel in Gold, Tobias Trilling mit dem Kreisverbandsorden in Silber und Elmar Langehenke mit der Ehrennadel in Altsilber aus. Foto: Steines

Die Vorstandswahlen gingen schnell
und einstimmig über die Bühne.

Die Wahl einiger Vorstandsmitglieder ging schnell und einstimmig über die Bühne. Es waren dies Vorsitzender Elmar Langehenke, Kassierer Andreas Brinkmann, Kapellmeister Christian Wieneke und Pressewartin Maraike Nolte sowie neu dabei Ausbildungsbetreuerin Lisa Marie Schlößer und Beisitzer Marc Pöner. Anschließend standen Mitglieder im Mittelpunkt, die aktiv und auch passiv dem Verein bisher mehr als 25 Jahre die Treue gehalten haben. Helmut Pingel, Andreas Nölkensmeier, Katharina Sonntag, Jürgen Peitz, Sabrina Spenner, Markus Stukenberg, Hans-Jürgen Schmidt sowie Marietheres und Hubert Becker zeichnete Vorsitzende mit einer Urkunde aus. Für ihre 40- und 50jährige aktive und passive Treue zum Verein standen Franz-Josef Pingel, Franz-Josef Langehenke, Josef Bolte, Norbert Teschner, Josef Isekenmeier und Bernd Weidmann im Rampenlicht.Uwe Zimmermeier vom Volksmusikerbund überreichte an Thomas Mäcker Urkunde und Ehrennadel in Gold, Tobias Trilling Urkunde und Kreisverbandsorden in Silber und Urkunde und Ehrennadel in Altsilber an Elmar Langehenke.

WESTFALEN-BLATT Nr.37, Mittwoch, 13. Februar 2019