Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen …

… und haben auch uns gezwungen umzudenken.
Unser Proberaum ist leider nicht groß genug um den Abstand untereinander
einhalten zu können und die Vorgaben der Coronaschutzverordnung umzusetzen. In den
Sommerwochen haben wir übergangsweise den Schulhof der Don Bosco Schule und den
Parkplatz vor unserem Proberaum genutzt, um mit genügend Abstand unter freiem Himmel
zu proben. Doch jetzt wo das Wetter herbstlicher wird brauchten wir ein Dach über dem Kopf
um weiter proben zu können. Da kam uns das Angebot von Franz Vieth gerade recht die
weiteren Proben in seine Hallen auf dem Gelände der alten Firma Kleine zu verlegen. Franz ist
schon seit vielen Jahren passives Mitglied und Unterstützer unseres Vereins und hat direkt
und ganz unkompliziert zugestimmt unsere Probenarbeit auf seinem Firmengelände
( https://vieth-logistik.de ) weiterlaufen zu lassen. Vielen Dank dafür!

Unser traditionelles Weihnachtskonzert kann auf Grund der Corona-Situation in diesem Jahr
leider nicht stattfinden, aber wir proben fleißig um euch musikalisch unterhalten zu können
sobald es wieder möglich ist!

37 Proben und 46 Auftritte absolviert

Jahreshauptversammlung des Musikvereins Frohsinn Verne

Verne (sh). Voll besetzt war der Saal des Jägerhofes in Verne zur Jahreshauptversammlung des Musikvereins Frohsinn Verne, standen doch zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. Der Vorsitzende des Volksmusikerbundes Nordrhein-Westfalen Kreismusikerbund Paderborn Uwe Zimmermeier, würdigte einige langjährige aktive Musiker des Vereins. Einleitend hatte Vorsitzender Elmar Langehenke die Mitglieder begrüßt und zusammen mit Geschätsführer Simon Brünies das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Es wurden viele schöne Momente und Begebenheiten aufgezeigt, aber auch deutlich gemacht, dass mit 37 Proben und 46 Auftritten die Nähe der Leistungsfähigkeit erreicht worden war. Kassierer Andreas Brinkmann zeigte auf, dass der Verein gut gewirtschaftet hat und Kassenprüfer Franz-Josef Pingel bescheinigte ihm eine einwandfreie Kassenführung.

Uwe Zimmermeier vom Volksmusikerbund (von links) zeichnete Thomas Mäcker mit der Ehrennadel in Gold, Tobias Trilling mit dem Kreisverbandsorden in Silber und Elmar Langehenke mit der Ehrennadel in Altsilber aus. Foto: Steines

Die Vorstandswahlen gingen schnell
und einstimmig über die Bühne.

Die Wahl einiger Vorstandsmitglieder ging schnell und einstimmig über die Bühne. Es waren dies Vorsitzender Elmar Langehenke, Kassierer Andreas Brinkmann, Kapellmeister Christian Wieneke und Pressewartin Maraike Nolte sowie neu dabei Ausbildungsbetreuerin Lisa Marie Schlößer und Beisitzer Marc Pöner. Anschließend standen Mitglieder im Mittelpunkt, die aktiv und auch passiv dem Verein bisher mehr als 25 Jahre die Treue gehalten haben. Helmut Pingel, Andreas Nölkensmeier, Katharina Sonntag, Jürgen Peitz, Sabrina Spenner, Markus Stukenberg, Hans-Jürgen Schmidt sowie Marietheres und Hubert Becker zeichnete Vorsitzende mit einer Urkunde aus. Für ihre 40- und 50jährige aktive und passive Treue zum Verein standen Franz-Josef Pingel, Franz-Josef Langehenke, Josef Bolte, Norbert Teschner, Josef Isekenmeier und Bernd Weidmann im Rampenlicht.Uwe Zimmermeier vom Volksmusikerbund überreichte an Thomas Mäcker Urkunde und Ehrennadel in Gold, Tobias Trilling Urkunde und Kreisverbandsorden in Silber und Urkunde und Ehrennadel in Altsilber an Elmar Langehenke.

WESTFALEN-BLATT Nr.37, Mittwoch, 13. Februar 2019